a-t 1991; Nr.10: 90-1

Datei als PDF

Gastrokinetikum Metoclopramid (PASPERTIN u.a.): Kinder und junge Erwachsene sind durch extrapyramidale Störwirkungen des Antiemetikums und Gastrokinetikums Metoclopramid (PASPERTIN u.a.) besonders gefährdet (vgl. a-t 11 [1984], 92). Meist äußern sich die Beschwerden in Nackenschmerzen und -steifheit, Trismus und okulogyrischen Krisen. Läßt sich die Anwendung in der Pädiatrie nicht umgehen, sind Maximaldosen von 0,5 mg/kg Körpergewicht/Tag einzuhalten. Die von uns in Ausgabe 11 (1987), 100 geforderten deutlich erkennbaren Warnhinweise für Risikogruppen fehlen in deutschen Produktinformationen. Nytt fra Statens legemiddelkontroll 2 [1991], 7 / ati d).

Hinweis: Die Lidokain-Dosis zur Linderung von Schmerzen bei Verbrennungen beträgt in der in a-t 9 (1991), 77 zitierten Studie: 1 mg/kg als Bolus gefolgt von 40 mg/kg Körpergewicht pro Minute.


© 1991 arznei-telegramm