Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
erste Seite a-t 1992; Nr.02: 17nächster Artikel

Kortikoidverunreinigung in RATIOPHARM-Schmerzmittel - Nach Darstellung der Hoechst AG wurde bei der Tablettierung von Parazetamol- Granulat ein Faß mit Methylprednisolon (URBASON)-Granulat in die Tablettiermaschine gegeben. Durch Inprozeßkontrollen seien alle Tabletten ausgesondert worden, die die Gewichtstoleranzen überschritten. 3% des in die Parazetamol-Tabletten untergemischten Methylprednisolons seien in das Ratiopharm-Präparat gelangt, so "daß jede einzelne Tablette nur ... geringfügig verunreinigt sein kann...". Die Hoechst AG habe personelle und technische Konsequenzen gezogen, um eine Wiederholung zu vermeiden (Hoechst Pharma Fertigung am 12. Febr. 1992).


© 1992 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

erste Seite a-t 1992; Nr.02: 17nächster Artikel