Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
erste Seite a-t 1993; Nr.05: 43nächster Artikel

Gelenkschmiere oder Anschmiere? Der Gelenkknorpel unterliegt dem Verschleiß. Gleichzeitig dient er der Resteverwertung von Tierkörpern. Knorpel-Knochenmark-Extrakte aus Brustkörben von Rindern (ARUMALON), Mucopolysaccharide aus Trachealknorpel von Rindern (ARTEPARON), Derivate des Kollagenbestandteils Prolin (Oxaceprol, AHP 200) oder Glukosaminsulfat aus Krustazeen (DONA 200-S) sollen ihn gesunden lassen. Nun kommen als jüngste Kreation Hahnenkämme hinzu, aus denen die für fragwürdige Produkte einschlägig bekannte Firma Fidia (Rinderhirnextrakt CRONASSIAL) Hyaluronsäure als Gelenkschmiere gewinnt und über die Bayer-Tochter Tropon für die intraartikuläre Injektion teuer vermarkten läßt (HYALART Spritzampullen).


© 2004 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

erste Seite a-t 1993; Nr.05: 43nächster Artikel