Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1993; Nr.10: 99nächster Artikel
Kurz und bündig

Hustenmittel Oxeladinzitrat (DOREX, STAS) erbgutschädigend: Im Vorgriff auf ein vom Bundesgesundheitsamt beabsichtigtes Stufenplanverfahren zogen Stada und Woelm ihre Oxeladinzitrat-haltigen Hustenmittel (STAS, DOREX RETARD) zurück (Dt. Apoth. Ztg. 133 [1993], 2550 / ati d). In-vitro-Untersuchungen an Säugerzellen und In-vivo-Studien an Mäusen belegen ein erhebliches chromosomenbrechendes (klastogenes) Potential des Antitussivums bereits in niedrigen Konzentrationen, die denen der Anwendung beim Menschen entsprechen. Die Daten gelten als Hinweise auf ein deutliches genotoxisches kanzerogenes Potential. Die Nutzen-Risiko-Abwägung des Hustenmittels mit unzureichend dokumentiertem Nutzen (vgl. Arzneimittelkursbuch 92/93, Seite 1376) ist somit negativ, –Red.


© 1993 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1993; Nr.10: 99nächster Artikel