Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1995; Nr.6: 67nächster Artikel
Kurz und bündig

Überleben mit Krebs – schwedische Studie überblickt 30 Jahre: Durchschnittlich 43% der Frauen und 30% der Männer leben in Schweden zehn Jahre nach einer Krebsdiagnose. Eine jetzt veröffentlichte Studie mit Daten von über 770.000 Patienten aus dem zentralen schwedischen Krebsregister erfaßt die Entwicklung der Krebssterblichkeit von 1961 bis 1991. Kinder mit Leukämie und an Morbus HODGKIN, Hodenkrebs oder malignem Melanom Erkrankte haben heute eine deutlich bessere Überlebenschance als vor 30 Jahren. Dagegen hat sich die Prognose bei den häufigsten Krebsarten wie Darmkrebs nur mäßig verbessert. Unverändert schlecht ist die Prognose der bösartigen Tumoren von Leber und Bauchspeicheldrüse. Während die wenigen, die einen Lungenkrebs sieben Jahre überleben, als geheilt gelten können, liegt die Sterblichkeit bei Brust- und Prostatakarzinom auch 19 Jahre nach der Diagnose höher als in der Allgemeinbevölkerung (LEWIS, A. M.: Brit. Med. J. 310 [1995], 617/ati d).


© 1995 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1995; Nr.6: 67nächster Artikel