Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2001; 32: 47nächster Artikel
Kurz und bündig

Cave Abzockerei - HEUSCHNUPFEN-GEL HSG als "Pollenfänger": Zu Beginn der Pollensaison greift die Firma GefiMed die Geschäftsidee des bereits vor einem Jahr als Abzockerei entlarvten SIMAROLINE (a-t 2000; 31: 45) auf und bietet HEUSCHNUPFEN-GEL HSG an - ein "paraffinfreies, rein pflanzliches Gel". Dieses soll in die Nase eingebracht "den Kontakt der Nasenschleimhaut mit den Pollen" verhindern, die "vom Gel festgehalten werden" (GefiMed GmbH: Werbeanschreiben an Apotheken vom 30. März 2001). Das Prinzip funktioniert nicht: Die oberflächliche Sekretschicht der Nasenschleimhaut wird normalerweise alle 20 min bis 30 min ausgetauscht. Bei Einbringen eines Gels ohne spezielle Applikatoren verbleibt zudem ein Großteil der Substanz im Nasenvorhof und erreicht die Schleimhaut der Nasenhaupthöhle überhaupt nicht (KLIMEK, L. et al.: Allergologie 2000; 23: 455-60). Das für 19,90 DM pro 5 g angebotene Gel kommt als Medizinprodukt in den Handel, also ohne die für eine Zulassung als Arzneimittel erforderlichen Mindestdaten zu Wirksamkeit und Verträglichkeit. Vorsicht: Anwender, die auf die Wirksamkeit des "Pollenfängers" vertrauen, verzichten möglicherweise auf eine wirksame Behandlung, z.B. mit Antiallergika oder lokalen Kortikoiden, -Red.

© 2001 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.