Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2001; 32: 60nächster Artikel
Korrespondenz

ASTHMA: FIXKOMBINATION SYMBICORT AUCH BEI BEDARF?

Das Pharmaunternehmen Astra bewirbt die Einführung der neuen festen Wirkstoffkombination von Budesonid und Formoterol (SYMBICORT) mit einem symptomadaptierten Ansatz der Anwendung in der Asthma-Basistherapie. Zwar mag es zutreffen, dass der vergleichsweise rasche Wirkeintritt von Formoterol auch für die Bedarfsmedikation genutzt werden könnte. Auch mag es zutreffen, dass inhalative Steroide hierzulande eher zu wenig als zu viel verordnet - und vor allem auch tatsächlich inhaliert werden. Daraus jedoch abzuleiten, dass es vorteilhaft sein könnte, bei jedem bedarfsorientierten Einsatz - wie es in einem Special der Medical Tribune zu lesen war1 - gleich ein paar 100 µg Budesonid mit in die Lunge zu pusten, ist jedoch mehr als fragwürdig - auch wenn ein entspechendes Vorgehen, von ein paar "blauen Flecken" abgesehen, ja so verträglich sein soll...

Dr. med. J. WORMER
D-80636 München

Bei leichtem Asthma bronchiale werden nach Stufenschema (Stufe 2) zweimal täglich Glukokortikoide wie Budesonid (PULMICORT u.a.) inhaliert, bei mittelschwerer Ausprägung (Stufe 3) zusätzlich lang wirksame Betamimetika wie Formoterol (FORADIL P, OXIS) oder Salmeterol (AEROMAX, SEREVENT). In allen Stufen dienen kurz wirksame Betamimetika wie Salbutamol (SULTANOL u.a.) zur Kupierung akuter Atemnotanfälle.1

Der bronchienerweiternde Effekt von Formoterol setzt zwar schneller ein als bei Salmeterol, dies ist für die Erhaltungstherapie jedoch ohne Bedeutung.2 Lang wirksame Betamimetika dürfen nicht als Bedarfsmedikation verwendet werden (a-t 1995; Nr. 12: 114-6).3 Vorsicht: Die Propagierung als "Bedarfsmedikament"4 ist nicht durch die Zulassung gedeckt. Laut Fachinformation gibt es für die Fixkombination SYMBICORT keine Daten zur bedarfsorientierten Verwendung.5

SYMBICORT eignet sich nur für Patienten mit stabiler Erkrankung, die zuvor auf die Einzelwirkstoffe eingestellt wurden und diese in der in SYMBICORT angebotenen Dosis benötigen. Variationsmöglichkeiten wie bei VIANI, von dem drei verschieden dosierte Fixkombinationen von Fluticason (ATEMUR, FLUTIDE) und Salmeterol erhältlich sind (a-t 1999; Nr. 11: 118), gibt es bei SYMBICORT hierzulande nicht.

Die Asthmabehandlung mit SYMBICORT kostet bei täglicher Inhalation von vier Hub monatlich 156,48 DM und damit etwa gleich viel wie bei Verwendung der Einzelwirkstoffe als Originalpräparate OXIS TURBOHALER 12 µg und PULMICORT TURBO 400 µg in entsprechender Dosis (159,28 DM). Durch ein preiswerteres Budesonid-Nachfolgepräparat wie CYCLOCAPS lassen sich rund 10% einsparen (139,49 DM/Monat für die freie Kombination).

© 2001 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.