Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2001; 32: 75-6nächster Artikel
Kurz und bündig

Nachzulassung - Aufarbeitung der Altlasten: Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zeigt Aktivitäten. Der Vorveröffentlichung der Liste von 5.200 Arzneimitteln, auf deren Zulassung die Hersteller verzichten (a-t 2001; 32: 63), folgt die Bekanntgabe im Bundesanzeiger am 30. Juni 2001, so dass die gesetzlich vorgegebene Abverkaufsfrist von zwei Jahren (!) am 1. Juli 2001 und nicht erst am 1. Jan. 2002 beginnt. Eine weitere Aufstellung mit 5.000 Arzneimitteln, die wegen fehlender Daten sofort gelöscht werden, steht jetzt im Internet (http://www.bfarm.de/de_ver/aenderungen.html - unter dem Datum vom 15. Juni), so dass insgesamt 10.200 Altlasten verschwinden. Im Nachzulassungsverfahren befinden sich noch 7.300 Altarzneimittel mit zum Teil auch sinnvollen Inhaltsstoffen, 3.500 Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen und 4.700 registrierpflichtige Homöopathika.

© 2001 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2001; 32: 75-6nächster Artikel