logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildgeschenkaboVerschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 2002; 33: 3-4nächster Artikel
Vorsicht Desinformation

ABNEHMEN MIT CHITOSAN (REDUMIN U.A.)?

Vor drei Jahren rieten wir von Chitosan-haltigen "Nahrungsergänzungsmitteln" ab, die als "Fettblocker" (CHITOSAN u.a.) der Gewichtsabnahme dienen sollen (a-t 1998; Nr. 3: 34). Inzwischen wird Chitosan als Medizinprodukt angeboten (z.B. REDUMIN FORTE). Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte bestätigt diese Einstufung, da Chitosan weder pharmakologisch oder immunologisch wirke, sondern hauptsächlich indem es Nahrungsfett absorbiere.1 Für die Vermarktung als Medizinprodukt sind keine klinischen Studien wie bei Arzneimitteln erforderlich (a-t 1998; Nr. 6: 58-9).2 Der REDUMIN-FORTE-Hersteller Pharma Peter verweist indes auf "veröffentlichte Tests".3

Wir finden fünf Studien mit insgesamt 386 Patienten - alle in der gleichen toxikologischen Zeitschrift veröffentlicht -, nach denen Chitosan zu stärkerer Gewichtsabnahme führen soll als Plazebo.4-8 Bis auf zehn Patienten einer dreiarmigen Studie4 müssen alle Teilnehmer zusätzlich zu Chitosan oder Plazebo eine kalorienreduzierte Diät von etwa 1.100 kcal pro Tag einhalten. Signifikante Gewichtsverluste werden sowohl unter Chitosan als auch unter Scheinmedikament beobachtet,4-8 in vier Studien soll dieser in der Verumgruppe signifikant größer sein als unter Plazebo.5- 8

Methodische Mängel wie fehlende Angaben zur Chitosan-Dosis, fehlende Definition von primären und sekundären Zielkriterien, fehlende Power- und Fallzahlkalkulation5-8 sowie fragwürdige Randomisierung und Verblindung4 lassen uns die Veröffentlichungen als Makulatur erscheinen. Zudem lassen sie sich noch nicht einmal auf REDUMIN FORTE anwenden, da für dieses im Beipackzettel - abweichend vom Studiendesign - keine gleichzeitige drastische Kalorienbeschränkung vorgeschrieben, sondern lediglich unverbindlich empfohlen wird, den Effekt "durch eine geeignete Ernährung zu unterstützen".9 Wird die Wirkung von Chitosan hingegen ohne zusätzliche Diät untersucht, findet sich in drei Studien bei 169 Patienten kein Unterschied zwischen Verum und Plazebo.10-12

FAZIT: Behauptungen, es gäbe Wirksamkeitsbelege für Chitosan-haltige Medizinprodukte vom Typ REDUMIN FORTE, lassen sich mit veröffentlichten Studien nicht begründen. Wir raten von den teuren Produkten (66 € für REDUMIN FORTE bei vier Wochen täglich sechs Kapseln) ab.

© 2002 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.