Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2003; 34: 20nächster Artikel
Korrespondenz

ZOCOR UND ZOCOR MSD: WAS SOLL'S?

Die Firma MSD bietet seit Januar 2003 Simvastatin nicht nur als ZOCOR, sondern zu etwas geringerem Preis auch als ZOCOR MSD an (z.B. 50 Tbl zu 10 mg 63,22 € statt 65,18 €) und will "damit deutlich vor Patentablauf die Originaltablette zu einem günstigeren Preis" anbieten.1 Was sollen wir mit zwei gleichen Produkten zu unterschiedlichen Preisen anfangen? Zudem bezeichnet MSD solch kleine Preissenkungen (- 3%) als "außergewöhnlichen Beitrag innerhalb der neuen gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen" (!?).

Der (wie uns ein Internist schreibt) "lächerliche" Preisnachlass ist lediglich Vorgeplänkel. Im Mai läuft das Patent für Simvastatin ab. Schon im März werden jedoch die ersten Nachfolgeanbieter Simvastatin zu deutlich reduziertem Preis in den Handel bringen. Der Markt von 2,6 Mio. Verordnungen für ZOCOR/DENAN im Apothekenwert von 330 Mio. Euro (Apothekenabgabepreis) wird dann neu verteilt, bezogen auf den Gesamtmarkt der Cholesterinsynthesehemmer sind es sogar über 11 Mio. Packungen im Apothekenverkaufswert von 1,4 Milliarden Euro, -Red.

© 2003 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.