Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikelblitz-a-t 27.03.2003nächster Artikel
blitz-a-t
studienarm mit trizivir gestoppt
 
STUDIENARM MIT TRIZIVIR GESTOPPT

Die US-amerikanischen National Institutes of Health haben den TRIZIVIR-Arm einer klinischen Studie gestoppt, in der drei Proteasehemmer-sparende Regime bei 1.147 zuvor unbehandelten Patienten mit AIDS geprüft werden. Nach Zwischenergebnissen ist die Dreifachkombination TRIZIVIR, die die drei nukleosidanalogen Reverse-Transkriptase-Hemmer (NRTI) Abacavir (ZIAGEN), Lamivudin (EPIVIR) und Zidovudin (RETROVIR) enthält, den beiden anderen Regimen mit dem nicht-nukleosidalen Reverse-Transkriptase-Hemmer (NNRTI) Efavirenz (SUSTIVA) unterlegen: Efavirenz plus der Fixkombination Lamivudin/Zidovudin (COMBIVIR) oder Efavirenz plus TRIZIVIR. Der Abbruch des Studienarms erfolgt auf der Basis prädefinierter Richtlinien.

Die US-amerikanischen National Institutes of Health haben den TRIZIVIR-Arm einer klinischen Studie gestoppt, in der drei Proteasehemmer-sparende Regime bei 1.147 zuvor unbehandelten Patienten mit AIDS geprüft werden. Nach Zwischenergebnissen ist die Dreifachkombination TRIZIVIR, die die drei nukleosidanalogen Reverse-Transkriptase-Hemmer (NRTI) Abacavir (ZIAGEN), Lamivudin (EPIVIR) und Zidovudin (RETROVIR) enthält, den beiden anderen Regimen mit dem nicht-nukleosidalen Reverse-Transkriptase-Hemmer (NNRTI) Efavirenz (SUSTIVA) unterlegen: Efavirenz plus der Fixkombination Lamivudin/Zidovudin (COMBIVIR) oder Efavirenz plus TRIZIVIR. Der Abbruch des Studienarms erfolgt auf der Basis prädefinierter Richtlinien.

Auffälligkeiten hinsichtlich Unverträglichkeiten lässt die Studie nicht erkennen. Weitere Auswertungen der Daten sind vorgesehen. Den Patienten des TRIZIVIR-Arms werden jetzt alternative Behandlungsregime angeboten (1).

1

Scrip 2003; Nr. 2833: 22



© Redaktion arznei-telegramm
blitz-a-t 27.März 2003

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikelblitz-a-t 27.03.2003nächster Artikel