Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Bis zu 36 CME-Punkte pro Jahr für Ärzte und 12 Fortbildungspunkte für Apotheker mit dem arznei-telegramm®!
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2003; 34: 61-2nächster Artikel
Korrespondenz

JOHANNISKRAUT-CREME BEI ATOPISCHER DERMATITIS?

In Ihrer Übersicht zur atopischen Dermatitis (a-t 2003; 34: 35-8 und 53-4) vermisse ich Ihre kritische Erwähnung eines neuen Hautpflegemittels mit Johanniskrautzusatz (Hyperforin; BEDAN), welches sich noch im Beginn einer korrekten klinischen Prüfung befindet, aber dennoch schon im Fernsehen erwähnt wird.

Dr. K.W. FRANKE (Zahnarzt)
D-90453 Nürnberg
Interessenkonflikt: keiner

Seit Dezember 2002 ist die Johanniskraut-haltige Pflegeserie BEDAN in Apotheken erhältlich. Creme und Lotion sollen kein Hypericin enthalten und daher die Lichtempfindlichkeit der Haut nicht erhöhen.1 Da es sich um Kosmetika handelt, sind klinische Prüfung und Wirksamkeitsbeleg nicht erforderlich. In der Presse wird bisweilen behauptet, dass BEDAN Prüfpräparat in einer Untersuchung an der Universitäts-Hautklinik Freiburg ist.2 In dieser Pilotstudie, einem vierwöchigen Halbseitenvergleich bei 18 Personen mit leichterer subakuter atopischer Dermatitis, bessert eine auf 1,5% Hyperforin standardisierte Creme den klinischen Schweregrad der Hautläsionen stärker als die entsprechende Cremegrundlage.3 Es handelt sich dabei aber nicht um BEDAN, sondern um eine höher konzentrierte Creme, die noch in Erprobung ist.4 Für eine Nutzenbeurteilung reicht eine klinische Studie mit 18 Patienten ohnehin nicht aus, -Red.


© 2003 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2003; 34: 61-2nächster Artikel