Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2003; 34: 70nächster Artikel
Korrespondenz

PROBLEME MIT PEGINTRON INJEKTOR

Auch in unserer Praxis kam es mit Markteinführung des PEGINTRON Injektors und Ersatz der bis dahin vertriebenen unkompliziert zu verwendenden Fertigspritzen zu Problemen (a-t 2003; 34: 63). Ein Patient verwarf versehentlich zwei der bis zu 300 € teuren Injektionssysteme, weil er mit ihnen nicht klar kam (NETZWERK-Bericht 12.871). Ein bewusster Trick der Firma, um den Verbrauch des teuren Medikamentes auf die Weise zu erhöhen?

G. EGIDI (Arzt)
D-28259 Bremen
Interessenkonflikt: keiner

© 2003 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.