Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2010; 41: 15nächster Artikel
Kurz und bündig

Ginkgo-biloba-Extrakt (TEBONIN u.a.) ohne Effekt auf nachlassende geistige Funktionen

Seit Jahrzehnten versuchen Senioren, angeregt von Versprechungen wie "TEBONIN gibt Ihrem Gehirn neue Energie", "wirkt direkt auf die ,Kraftwerke' der Zellen" (Schwabe GmbH: So wirkt TEBONIN; http://www.schwabe.de/schwabe/Arzneimittel/ Tebonin/Wirkung.php), ihre geistige Leistungsfähigkeit mit Ginkgo biloba zu verbessern. Der Extrakt (240 mg/Tag) hat jedoch bei gesunden Älteren und jenen mit leichten kognitiven Einschränkungen im Vergleich zu Plazebo keinen präventiven Nutzen im Hinblick auf die Entwicklung einer Demenz. Dies ist das Resultat der sechsjährigen, aus öffentlichen Mitteln finanzierten GEM*-Studie mit mehr als 3.000 Senioren, die bei Studieneinschluss im Mittel 79 Jahre alt waren (a-t 2009; 40: 29-30; DeKOSKY, S.T. et al.: JAMA 2008; 300: 2253-62). In sekundären Analysen der GEM-Studie wird jetzt geprüft, ob sich der Extrakt dennoch beispielsweise kurz- oder mittelfristig positiv auf mentale Fähigkeiten wie das Gedächtnis auswirkt. Aber auch hier erweist sich Ginkgo als nicht wirksam - weder auf die kognitiven Fähigkeiten insgesamt noch hinsichtlich einzelner Funktionen. Die geistige Leistungsfähigkeit im Zusammenhang mit normalem Altern wird genauso wenig positiv beeinflusst wie jene bei Senioren mit bereits bestehenden leichten kognitiven Einschränkungen. Für ältere Anwender mit kardiovaskulären Vorerkrankungen könnte der Ginkgo-biloba-Extrakt nach einer explorativen Auswertung sogar ein erhöhtes Demenzrisiko bedeuten. Hämorrhagische Schlaganfälle kommen bei Ginkgo-Anwendern in dieser Studie doppelt so häufig vor wie unter Plazebo (1,0% vs. 0,5%; SNITZ, B.E. et al.: JAMA 2009; 302: 2663-70). Aufgrund der inkonsistenten Daten sehen wir auch in der Therapie der Demenz keine überzeugenden Belege für einen Nutzen von Ginkgo-biloba-Extrakt. Wir raten von der Einnahme ab, -Red.

* GEM: Ginkgo Evaluation of Memory

© 2010 arznei-telegramm, publiziert am 15. Januar 2010

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.