Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
erste Seite a-t 2015; 46: 25-6nächster Artikel
Neu auf dem Markt

PROPRANOLOL (HEMANGIOL) BEI INFANTILEN HÄMANGIOMEN

Erstmals seit Einführung der frühen Nutzenbewertung im Rahmen des AMNOG hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) im Februar 2015 für eine Neueinführung die höchste Kategorie eines Zusatznutzens ("erheblich") vergeben.1-3 Es handelt sich dabei um die Propranolol-Zubereitung HEMANGIOL, die für die systemische Therapie des infantilen Hämangioms zugelassen wurde4 und im September 2014 in den Handel kam. Wegen der neuen pädiatrischen Indikation gilt Propranolol in HEMANGIOL als neuer Wirkstoff, der einer Nutzenbewertung unterzogen wird.3

Hämangiome ("Blutschwämmchen") sind die häufigsten gutartigen Tumoren des Kindesalters. Sie befinden sich überwiegend im Kopf- und Halsbereich.5,6 Die Inzidenz wird auf 4% bis 5% (bis 10%) geschätzt.7 Mädchen und Frühgeborene sind häufiger betroffen.5,6 Hämangiome unterliegen einem charakteristischen Wachstumsverlauf:  mehr 

© 2015 arznei-telegramm, publiziert am 20. März 2015

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

erste Seite a-t 2015; 46: 25-6nächster Artikel