Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Das Rezept, um stets auf dem Laufenden zu sein. Unabhängig informiert durch das arznei-telegramm®.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2016; 47: 38nächster Artikel
Korrespondenz

ANTIBIOTIKAPROPHYLAXE VOR EINGRIFFEN BEI GELENKENDOPROTHESENTRÄGERN?

Wie valide sind die Empfehlungen zur Antibiotikaprophylaxe bei Vorhandensein von Gelenkendoprothesen bei Eingriffen im zahnärztlichen, kieferchirurgischen, HNO-ärztlichen, allgemeinmedizinischen und chirurgischen Bereich?

N.N. (Name etc. im a-t 4/2016 genannt)

Ähnlich wie für die Endokarditisprophylaxe (vgl. a-t 2011; 42: 51-2) wurden in den letzten Jahren Empfehlungen zur antibiotischen Prophylaxe bei Gelenkendoprothesenträgern eingeschränkt oder aufgehoben. So empfahl die American Academy of Orthopaedic Surgeons (AAOS) noch im Jahr 2009 angesichts der potenziell negativen Folgen und Kosten einer Behandlung einer infizierten Gelenkprothese, für diese Patienten bei jeglichen invasiven Prozeduren, welche eine Bakteriämie auslösen können, eine antibiotische Prophylaxe zu erwägen.1  mehr 

© 2016 arznei-telegramm, publiziert am 15. April 2016

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.