Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 7-8nächster Artikel
Nebenwirkungen

„FALSCHE TÖNE“ UNTER CARBAMAZEPIN (TEGRETAL, GENERIKA)

Ein 22-jähriger Musiker mit absolutem Gehör* nimmt wegen fokaler Epilepsie Carbamazepin (TEGRETAL, Generika) ein. Unter dem Antiepileptikum hört er alle Klänge einen Halbton tiefer. Als Carbamazepin nach elfjähriger Behandlung abgesetzt wird, bildet sich die Hörstörung rasch zurück.1

*Fähigkeit, ohne Referenzklang einen Ton zu erkennen.

Mindestens 29 weitere Berichte über veränderte Tonhöhenwahrnehmung in Verbindung mit Carbamazepin lassen sich derzeit in der Literatur überblicken.1-5 Die Störwirkung wird zumeist bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 4 und 17 Jahren beschrieben, wobei Mädchen und Frauen deutlich häufiger betroffen sind.2  mehr 

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 24. Januar 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.