Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 2020; 51: 23nächster Artikel
Kurz und bündig

„Antivirale Superhelden“1 – Trittbrettfahrer bei SARS-CoV-2

Wenn in Zeiten von Pandemien wirksame Therapien ausstehen, versuchen manche Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln, Medizinprodukten oder rezeptfreien Arzneimitteln, die Angst von Menschen auszunutzen, um den Verkauf zweifelhafter bzw. unzureichend geprüfter Präparate anzukurbeln. So propagiert die Hermes GmbH das umstrittene aus Rotalgen gewonnene ALGOVIR Erkältungsspray (a-t 2017; 48: 116) unterstützend gegen humane Coronaviren.2 Und die Firma Dr. Pandalis rät angesichts der zunehmenden Coronavirusinfektionen, immer zwei CYSTUS 052 BIO Halstabletten oder CYSTUS PANDALIS Lutschtabletten „im Mund zu behalten“, wenn sich ein Aufenthalt unter „Menschenmassen“ nicht vermeiden lässt.3 Klinische Nutzenbelege für die in der Rezeptur identischen Präparate, die als Nahrungsergänzungsmittel bzw. Arzneimittel vertrieben werden, nennt die Firma nicht. Sie habe jedoch schon 2014/15 den in den Präparaten enthaltenen Cistus (Zistrosen)-Extrakt „vorsorglich gegen Viren aus derselben Familie erfolgreich getestet“ und Anfang 2020 dem Robert Koch-Institut „kostenlos zur weiteren Prüfung angeboten“.3 Die Offerte mag sich werbewirksam nutzen lassen, doch ist die Prüfung von Nutzen und Risiken durch geeignete Studien Aufgabe der Anbieter. Zudem gilt Zistrosenextrakt nicht gerade als dringlich zu überprüfender Wirkstoff gegen SARS-CoV-2. Bereits zu Zeiten der Schweinegrippe wurde der Extrakt als probates Mittel in die Diskussion gebracht (a-t 2010; 41: 29-30). Als „antivirale Superhelden“ bewirbt die Tahovital GmbH Grüntee-Komplex Kapseln als „Verbündeter beim Schutz vor den Coronaviren“ und zudem Vitamin C, mit dem man seine „Immunität mit einer Erhöhung des Vitamin-C-Gehalts stärken“ könne.4 Ähnlich preist beispielsweise die ABC Healthcare GmbH liposomales Vitamin C als „Turbo-Boost für Ihr Immunsystem“ an.1 Hierzulande können Nahrungsergänzungsmittel mit solchen Behauptungen verkauft werden, ohne dass Belege durch klinische Studien beigebracht werden müssen. Eine behördliche Kontrolle verkaufsfördernder, jedoch unzutreffender Werbebotschaften findet nicht statt. In den USA mahnt hingegen die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA soeben sieben Firmen wegen „betrügerischer Behauptungen“ zur Verwendung ihrer Produkte bei SARS-CoV-2-Infektionen ab und kündigt weitere Schritte an.5 Betroffen sind Anbieter von Tees und Tinkturen sowie von ätherischen Ölen und kolloidalem Silber (Nanosilber), die bereits zu Zeiten von Ebolainfektionen ins Visier der FDA geraten waren (e a-t 11/2014), –Red.

1ABC Healthcare: Pressemitteilung vom 30. Jan. 2020
2Coronavirus: Apotheken sollen ALGOVIR empfehlen. Apotheke adhoc, 10. Febr. 2020; http://www.a-turl.de/?k=alta
3Dr. Pandalis: „Das ist die Krönung: Coronavirus in Deutschland, 29. Jan. 2020; http://www.a-turl.de/?k=temm
4Tahovital GmbH: Grüner Tee und Vitamin C gegen Coronavirus, 10. März 2020; http://www.a-turl.de/?k=upba
5FDA: Pressemitteilung vom 9. März 2020; http://www.a-turl.de/?k=iedi

© 2020 arznei-telegramm, publiziert am 20. März 2020

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.