Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2018; 49: 75-6nächster Artikel
Therapiekritik

NEUE INDIKATION – RIVAROXABAN (XARELTO) BEI STABILER KHK UND PAVK

Der ursprünglich zur Thromboembolieprophylaxe und später vor allem auch bei Vorhofflimmern angebotene Faktor-Xa-Hemmer Rivaroxaban (XARELTO; a-t 2008; 39: 109-11 und 2012; 43: 2-4, 11-2) ist seit August 2018 in niedriger Dosierung von zweimal täglich 2,5 mg zusätzlich zu Azetylsalizylsäure (ASS; ASPIRIN, Generika) zur „Prophylaxe atherothrombotischer Ereignisse bei erwachsenen Patienten mit koronarer Herzerkrankung (KHK) oder symptomatischer peripherer arterieller Verschlusserkrankung (pAVK) und einem hohen Risiko für ischämische Ereignisse“ zugelassen.1 Bisher können zweimal täglich 2,5 mg Rivaroxaban in Kombination mit ASS plus Clopidogrel (PLAVIX, Generika) oder Ticlopidin (TIKYLD, Generika) schon beim akuten Koronarsyndrom eingesetzt werden. Wegen schwerwiegender Mängel der dieser Indikation zu Grunde liegenden ATLAS-Studie2 und kritischer Nutzen-Schaden-Relation hatte die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA die Zulassung verweigert und wir von der Anwendung bei akutem Koronarsyndrom abgeraten (siehe a-t 2013; 44: 57-9).  mehr 

© 2018 arznei-telegramm, publiziert am 21. September 2018

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2018; 49: 75-6nächster Artikel