Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikele a-t 7/2019c 
Nebenwirkungen

LANG ANHALTENDE SEXUELLE STÖRUNGEN DURCH SSRI UND SNRI (Langversion)

Langversion zu a-t 2019; 50: 64

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) und Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRI) können die Sexualfunktion beeinträchtigen. Über lang anhaltende Störungen ist berichtet worden, die trotz Absetzens der SSRI/SNRI fortbestehen.1 Einen solchen knapp formulierten Warnhinweis sollen die Zulassungsinhaber der Antidepressiva nach Empfehlung des europäischen Pharmakovigilanzausschusses (PRAC) demnächst in die Produktinformationen** von SSRI- und SNRI-Antidepressiva aufnehmen. Die Maßnahme geht auf Risikosignale zurück, die im September 2018 in ein europäisches Risikobewertungsverfahren gemündet haben.2  mehr 

© 2019 arznei-telegramm, publiziert am 5. Juli 2019

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikele a-t 7/2019c