Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Das Rezept, um stets auf dem Laufenden zu sein. Unabhängig informiert durch das arznei-telegramm®.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1993; Nr. 3 : 28nächster Artikel
Kurz und bündig

Ulkusmittel Ranitidin (ZANTIC/SOSTRIL) – FDA verwarnt Anbieter: Die Firma Glaxo soll in den USA Werbeaussagen für den H2- Rezeptorenblocker zurücknehmen, in denen eine Überlegenheit des Mittels gegenüber anderen Ulkustherapeutika behauptet und nicht zugelassene Anwendungsgebiete propagiert werden. Irreführende Angaben mache Glaxo z.B. im Hinblick auf die bessere hämodynamische Verträglichkeit von Ranitidin gegenüber Famotidin (GANOR, PEPDUL) und Cimetidin (TAGAMET u.a.), ohne daß entsprechende Vergleichsdaten dies begründen. Durch selektive Literaturauswahl suggeriere Glaxo fälschlich, daß Ranitidin im Vergleich zu anderen H2-Antagonisten weniger Interaktionen habe, im Vergleich mit anderen Ulkustherapeutika das überlegenere Verträglichkeitsprofil biete und zur Prävention von Streßulzera geeignet sei. Die symptomatische Beschwerdelinderung bei Refluxösophagitis trete im allgemeinen erst ein bis zwei Wochen nach Behandlung mit Ranitidin ein und nicht, wie von Glaxo behauptet, rasch und frühzeitig. Die Aufsichtsbehörde FDA machte der Firma den Widerruf dieser Aussagen in einem Dear-Doctor-Letter zur Auflage (Scrip 1796 [1993], 6).


© 1993 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1993; Nr. 3 : 28nächster Artikel