Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1994; Nr. 5 : 45nächster Artikel
Kurz und bündig

Metronidazol (CLONT u.a.) gegen Ciclosporin (SANDIMMUN)-bedingte Gingivahyperplasie? Bis zu 70% aller mit Ciclosporin (SANDIMMUN) Behandelten leiden unter Zahnfleischwucherungen (a-t 12 [1991], 116). Sorgfältige Zahnhygiene ist zwar hilfreich, doch fehlt eine wirksame Therapie. Innerhalb von drei Wochen bildet sich bei einer 29jährigen mit Nierentransplantation die ausgeprägte Ciclosporin-bedingte Gingivahyperplasie vollständig zurück, nachdem sie zur Behandlung einer vaginalen Trichomoniasis dreimal täglich 400 mg Metronidazol (CLONT u.a.) erhielt. Ein Rezidiv elf Monate später spricht ebenfalls gut auf Metronidazol an. Drei weitere Nierenempfänger mit Gingivahyperplasie werden erfolgreich mit dem Antiinfektivum behandelt. Als Hemmstoff der Cytochrom-P450-Enzyme in der Leber kann Metronidazol den Abbau des Immunsuppressivums stören. Die Autoren empfehlen einen Behandlungsversuch unter engmaschiger Überwachung von Ciclosporin-Spiegel und Nierenfunktion (WONG, W. et al.: Lancet 343 [1994], 986 / ati d).


© 1994 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1994; Nr. 5 : 45nächster Artikel