Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikele a-t 10/2015 
Korrespondenz

OCTENIDOL ZUR MRSA-SANIERUNG?

Bei einer routinemäßigen Kontrolle im Krankenhaus wird bei einer 75-jährigen Patientin eine MRSA-Besiedlung festgestellt und zur Dekontamination eine Behandlung mit OCTENIDOL Mundspüllösung durchgeführt. Ist dieses Präparat geeignet – wie der Hersteller behauptet –, MRSA zu sanieren?

N.N. (Name etc. im a-t 10/2015 genannt)

Die Firma Schülke & Mayr bewirbt die Mundspüllösung OCTENIDOL (siehe auch a-t 2015: 46: 101), die das antimikrobiell wirkende Octenidin enthält, zur Dekontamination bei Besiedlung des Mundraums mit multiresistenten Keimen wie Methicillin-resistentem Staphylococcus aureus (MRSA).1,2 Bei OCTENIDOL handelt es sich jedoch ...  mehr 

© 2015 arznei-telegramm, publiziert am 16. Oktober 2015

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikele a-t 10/2015