Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2018; 49: 64 
Nebenwirkungen

MYOMTHERAPIE: NEUE ANWENDUNGS­BESCHRÄNKUNGEN FÜR ULIPRISTAL (ESMYA)

Nach Abschluss des Risikobewertungsverfahrens zur Anwendung von Ulipristalazetat (ESMYA) bei Myombeschwerden empfiehlt die europäische Arzneimittelbehörde EMA neue Maßnahmen, um das Risiko seltener schwerer Leberschäden zu verringern. Inzwischen hält die Behörde bei acht entsprechenden Berichten einen Kausalzusammenhang mit dem Progesteronrezeptormodulator für möglich,1,2 vier der betroffenen Frauen erhielten eine Lebertransplantation.2 Laut europäischer Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle zu Arzneimittelnebenwirkungen ist eine Frau nach Lebertransplantation verstorben.3  mehr 

© 2018 arznei-telegramm, publiziert am 1. Juli 2018

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2018; 49: 64