logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildprobeaboKein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikele a-t 9/2018 
Therapiekritik

„GRIPPE“-IMPFSTOFFE 2018/19

Unser jährlicher Überblick über die Grippeimpfstoffe der aktuellen Saison signalisiert: Das Angebot schrumpft, und die seit 2013/14 angebotenen tetravalenten Vakzinen dominieren erstmals (s. Tabelle). Dies überrascht nicht, da die Ständige Impfkommission (STIKO) seit Anfang 2018 nur noch tetravalente Grippevakzinen empfiehlt und der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) der Empfehlung gefolgt ist (e a-t 4/2018b).1,2 Diese Vakzinen enthalten neben zwei Influenza-A-Virusstämmen zusätzlich zwei B-Stämme und damit einen B-Stamm mehr als trivalente Impfstoffe. Da sich Influenzaviren rasch verändern und in einer Saison oft andere Viren grassieren als im Winter zuvor, muss die Antigenzusammensetzung der Impfstoffe jährlich den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) angepasst werden.3,4 Die Vakzinen der Saison 2018/19 unterscheiden sich sowohl in einer Influenza-A- als auch in einer -B-Komponente von denen des Vorjahres.  mehr 

© 2018 arznei-telegramm, publiziert am 21. September 2018

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikele a-t 9/2018