Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2019; 50: 24 
Netzwerk aktuell

Psychiatrische Störungen durch Minocyclin (SKID u.a.)

Eine 32-jährige Frau nimmt wegen einer nach Absetzen der Pille aufgetretenen Akne mehrere Wochen lang das Tetrazyklin Minocyclin (SKID u.a. Generika) ein. Während der Behandlung kommt es zu bis dahin unbekannten Panikattacken, Derealisations- und Depersonalisationserleben. Nach Absetzen ist die Symptomatik rückläufig, sodass der berichtende Arzt eine komplette Remission erwartet (NETZWERK-Bericht 17.588). Ein 17-jähriger Schüler entwickelt innerhalb der ersten Behandlungstage mit Minocyclin Wahnvorstellungen, Autoaggressivität und Kontrollverlust, die vier Tage nach Absetzen verschwinden (16.311).  mehr 

© 2019 arznei-telegramm, publiziert am 15. Februar 2019

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2019; 50: 24