Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1990; Nr.1: 6-7nächster Artikel
Diagnostik

WIE ZUVERLÄSSIG SIND BLUTZUCKER"MESS"GERÄTE?

Blutglukose-Meßsysteme mit elektrochemischer Anzeige oder mit Farbindikator-Reaktion (sog. Blutzucker-Teststreifen) erreichen nicht immer die Qualität von Standardlabormethoden, deren Varianz < 3% betragen sollte. Die o.g. Meßsysteme sind dennoch für die Stoffwechselselbstkontrolle durch den Patienten ausreichend richtig und präzise.1

Bei Blutglukose-Farbteststreifen (HAEMO-GLUKOTEST u.a.) kann das Ablesen der Farbänderung, d.h. das Abschätzen des jeweiligen Blutglukosewertes, erfolgreich trainiert werden.2 Geschulte Patienten erreichen durchschnittliche Abweichungen von ±15 mg/dl vom Referenzwert. Für die Therapieüberwachung und die Verhaltensanpassung diabetischer Patienten reicht diese Genauigkeit. Es ist irrelevant, ob der Blutzucker 40, 55 oder 70 mg/dl beträgt, 85, 100, oder 115 mg/dl, 185, 200 oder 215 mg/dl; die Therapieentscheidung wäre in jedem Fall die gleiche.

Blutzucker-Meßgeräte "messen" nicht besser als die Patienten ablesen,1 benötigen sie doch dieselben Farbteststreifen zum maschinellen "Ablesen". Sie sind daher nur für Patienten mit Sehstörungen angezeigt. Die detaillierte Einweisung in den Gebrauch der Meßgeräte ist in jedem Einzelfall zwingend erforderlich, um Fehl"messungen" zu vermeiden.

Bei elektrochemischer Meßreaktion und -anzeige (z.B. EXACTECH, MEDISENSE) kann von einer hohen Meßgenauigkeit ausgegangen werden - vorausgesetzt, Gerät und Teststreifen arbeiten einwandfrei, was sich nicht vorher bestimmen läßt. Chargen mit falsch-niedrig messenden EXACTECH-Teststreifen haben bereits für Verwirrung bezüglich dieses Meßsystems gesorgt.

Kriterien für die klinische Bewertung von Richtigkeit und Präzision von Blutzucker-Meßsystemen wurden kürzlich aufgestellt.3

FAZIT: Für die Stoffwechselselbstüberwachung gut instruierter Zuckerkranker geben Blutzucker-Teststreifen ausreichend genaue Blutglukosewerte. "Meß"-Geräte erhöhen die Testgenauigkeit nicht wesentlich und sind daher im allgemeinen nicht erforderlich.4

© 1990 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1990; Nr.1: 6-7nächster Artikel