logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildprobeaboarznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1990; Nr.7: 66nächster Artikel
Netzwerk aktuell

INTRAUTERINPESSARE –
KUPFER T 380 AUS FRANKREICH BEZIEHEN

In Bezug auf die Intrauterinpessare der 3. Generation (MULTILOAD CU 375 und KUPFER T 380) ist die BRD ein Entwicklungsland. Zwar gibt es bei uns das MULTILOAD CU 375, dieses ist aber nicht für jede Frau geeignet (z.B. bei Zustand post partum mit einer relativ hohen Dislokationsrate oder bei zu großem Cavum). In diesen Fällen muß man das KUPFER T 200 einsetzen, erkauft sich damit aber eine höhere Schwangerschaftsrate mit einem Pearl-Index von 2,5 Schwangerschaften pro 100 Frauenjahre gegenüber einem Pearl-Index unter 1 beim Modell T 380. Die Einlage eines KUPFER T 200 (von Schering oder Cilag) ist m.E. aus diesen Gründen nicht mehr vertretbar. Es lohnt sich deshalb, das KUPFER T 380 (GYNE T 380 von Cilag, F-923 Levallois-Perret, Preis ca. 54,- DM incl. MWST) über eine internationale Apotheke aus Frankreich zu beziehen. Man kann damit der Patientin, außer einer höheren Sicherheit, eine längere Liegedauer zwischen drei und fünf Jahren bieten (vgl. a-t 6 [1990], 51).
Bedenke: Jede Schwangerschaft trotz liegendem IUP ist eine Negativwerbung und schreckt weitere potentielle Anwenderinnen ab.

Dr. med. K.-H. DAUENHAUER
D-7977 Vöhringen


© 1990 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1990; Nr.7: 66nächster Artikel