Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 1991; Nr. 2: 23nächster Artikel
Nachwirkungen

Weltweiter Rückzug des Pseudodurchfallmittels KAOPECTATE N: Die von der amerikanischen Upjohn Company propagierte "Anti- Diarrhoe"-Kombination aus Kaolin/Pektin und Neomycin (KAOMYCIN, hierzulande KAOPECTATE N) war seit Jahren ein Ärgernis (vgl. a-t 10 [1982], 90 – schon damals verlor das Mischpräparat in Großbritannien die Zulassung). Jetzt kündigt Upjohn den weltweiten Rückzug der Kombination in den kommenden 18 Monaten an. Die Möglichkeit der oralen Rehydratationsbehandlung verringere den Bedarf für KAOMYCIN. Die Firma reagiert damit auf weltweite Kritik der Medical Lobby for Appropriate Marketing in Adelaide/Australien (MALAM Newsletter vom Jan. 1991).


© 1991 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1991; Nr. 2: 23nächster Artikel