Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1991; Nr. 4: 37nächster Artikel
Kurz und bündig

Was leistet Nimodipin (NIMOTOP) in der Akutphase des Schlaganfalls? Eine Verbundstudie ging in 17 Krankenhäusern in Großbritannien der Frage nach, ob 3 x 40 mg Nimodipin (NIMOTOP) täglich bzw. Plazebo für die Dauer von 3 Wochen Einfluß auf die Rückbildung der Hemiparesen nach dem Akutereignis haben. Es wurden über 40jährige Patienten ausgewählt. Ausgeschlossen waren Kranke mit intrakraniellen Blutungen oder Geschwulsterkrankungen. Die binnen 48 Stunden nach dem Anfallereignis einsetzende Verum-Therapie bei 608 Patienten im Vergleich zu 607, die Plazebo für die Dauer von 3 Wochen erhielten, zeigte keinen Nutzen – gemessen an der funktionellen Erholung der Betroffenen in der halbjährigen Nachbeobachtung. Von verschiedenen Studien mit Nimodipin bei Patienten mit durch CT gesichertem Hirninfarkt ergab nur eine einen therapeutischen Nutzen, möglicherweise bedingt durch eine schlechtere Ausgangslage der Patienten in der Plazebogruppe. Der therapeutische Stellenwert von Nimodipin für das Anwendungsgebiet Schlaganfall bleibt weiterhin offen (TRUST Study Group: Lancet 336 [1990], 1205 / ati d).


© 1991 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1991; Nr. 4: 37nächster Artikel