Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1993; Nr. 9 : 89nächster Artikel
Therapieempfehung

SOTALOL (SOTALEX) – PREISWERTE NACHFOLGEPRÄPARATE

Mit über einer Million Packungen im Wert von 115 Millionen DM (Fabrikabgabepreis) nahm SOTALEX (Sotalol) 1992 hinter BELOC (Metoprolol) den zweiten Rang der meistverordneten Betarezeptorenblocker ein. Seit einigen Monaten sorgen Nachfolgepräparate für Preiswettbewerb und ermöglichen eine Halbierung der Behandlungskosten des bei Herzrhythmusstörungen bevorzugten Mittels (siehe Kasten).

Das zunächst von einigen Generika-Anbietern etablierte Hochpreisniveau ließ sich nicht halten. SOTALOL-RATIOPHARM wurde Anfang 1993 noch für 151,11 DM (100 Tbl. zu 160 mg) angeboten und kostet heute 83,00 DM. Ersparnis pro Patient und Jahr: rund 660 DM!




© 1993 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1993; Nr. 9 : 89nächster Artikel