Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1993; Nr.10: 100nächster Artikel
Netzwerk aktuell

Überraschende Heilungserfolge? Bisweilen wird Medikamenten außerhalb ihres üblichen Anwendungsbereiches unerwarteter Nutzen zugeschrieben (vgl. a-t 11 [1989], 97). Nach dreiwöchiger Einnahme des Antimykotikums Terbinafin (LAMISIL) gegen Nagelpilz freut sich ein süddeutscher Apotheker über die Abheilung eines vor zehn Jahren aufgetretenen wismutresistenten Ulcus duodeni. Trotz unveränderter Lebensgewohnheiten (Streß, Kaffee, Nikotin) bleibt er seitdem beschwerdefrei. Ein Apothekenkunde habe ähnliche Erfahrungen gemacht (NETZWERK- Bericht 6768). Ein 71jähriger mit Psoriasis und Lichen sclerosus et atrophicus im Genitalbereich ist seit Behandlung einer Coxarthrose mit Azetylsalizylsäure (ASS RATIOPHARM 500) von einem früher therapieresistenten quälenden genitalen Juckreiz befreit (Bericht 6765). Unter Einnahme der Parazetamol- Vitamin-B-Komplex-Kombination DOLO-NEUROBION FORTE und des Sekretolytikums Azetylzystein (FLUIMUCIL), das selbst durch unangenehmen Geruch auffällt, erlangt eine 69jährige Frau die seit Jahren weitgehend verlorene Geruchsempfindung zurück (Bericht 6679).


© 1993 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1993; Nr.10: 100nächster Artikel