Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Das Rezept, um stets auf dem Laufenden zu sein. Unabhängig informiert durch das arznei-telegramm®.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1993; Nr.11: 128nächster Artikel
Kurz und bündig

Bestechende Diskette: Der im hessischen Heuchelheim beheimatete Arzneimittelhersteller Linden erprobt offensichtlich "moderne" Methoden der Absatzförderung. Niedergelassenen Ärzten, die das Praxis-Softwareprogramm DATAVITAL benutzen, wird eine Diskette angeboten, mit deren Hilfe sich die Häufigkeit der Verordnungen der verschiedenen Linden-Produkte dokumentieren läßt. Für jede verordnete Packung erhält der Arzt eine DM. Eine solche indirekte Gewinnbeteiligung geriet im Rahmen der Verordnung von Gerinnungspräparaten an Bluter erst kürzlich wieder ins Zwielicht. Neu ist die Abrechnung per firmeneigener EDV. Möglicherweise sind auch Disketten für andere Programme im Umlauf. Wir bitten um Mitteilung.


© 1993 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1993; Nr.11: 128nächster Artikel