Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1994; Nr.01: 4nächster Artikel
Kongressberichte

AKTUELLES VOM REICHSKONGRESS
DER SCHWEDISCHEN MEDIZIN
Stockholm, 1.-3. Dezember 1993

Funktelefone können Insulinpumpen stören: Das elektromagnetische Feld um mobile Telefone kann die Funktion von Insulinpumpen beeinträchtigen. Pumpen vom Typ HOECHST TRON C 100 und V 100 senkten in 5 bis 15 cm Abstand von den Funktelefonen NMT 900 und GMS die Insulin-Basisdosis. Aus weniger als 5 cm Entfernung löste NMT 900 bei den Hoechst-Geräten eine Mahlzeitdosisfunktion aus. Die Insulinpumpe MINIMED 504 wurde durch die Mobiltelefone nicht beeinflußt (JÖNSSON, A. et al.: Chalmers Tekniska Högskola, Göteborg)


© 1994 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1994; Nr.01: 4nächster Artikel