Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1994; Nr. 4: 39nächster Artikel
Nachwirkungen

Entzündliche Komplikationen nach Prednisolon (PREDNI 25 LICHTENSTEIN)-Injektionen: Ein hessischer Orthopäde beobachtet innerhalb von zwei Wochen bei elf Patienten nach Infiltration oder Injektion des Prednisolon-Präparates PREDNI LICHTENSTEIN auffällige Reaktionen. Eine 66jährige mit Trochanterperiostose entwickelt nach örtlicher Infiltration eine schwere septische Komplikation mit Leukozytose und erhöhter Senkungsgeschwindigkeit, die eine operative Revision und hochdosierte antibiotische Behandlung erfordert (NETZWERK-Bericht 7109). Bei einer 59jährigen muß nach Infiltration wegen eines entzündlichen Spreizfußes ein Abszeß eröffnet werden (7111). Bei einer Patientin mit Gonarthrose entzündet sich nach intraartikulärer Injektion das Gelenk, so daß eine operative Revision erforderlich wird (7106). Zwei Patientinnen werden nach Infiltration im Hüftgelenksbereich mit schweren lokalen Schmerzen in Kliniken eingewiesen (7110, 7117). Sechs weitere Patienten reagieren mit Rötungen, Schwellungen oder Schmerzen (7104, 7105, 7107, 7108, 7141, 7142). Andere Prednisolon-Präparate wurden zuvor ohne Zwischenfälle angewendet. Wir bitten um Mitteilung entsprechender Erfahrungen.


© 1994 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1994; Nr. 4: 39nächster Artikel