Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1994; Nr.9 : 90 
Warnhinweis

ABSTILLMITTEL BROMOCRIPTIN (KIRIM, PRAVIDEL)
ÜBERWIEGEND SCHÄDLICH

Sandoz streicht in den USA und in Kanada die Indikation "Laktationshemmung" für den Dopaminagonisten Bromocriptin (hierzulande PRAVIDEL, KIRIM) – einen Tag nachdem die US-amerikanische Arzneimittelaufsichtsbehörde FDA den Widerruf der Zulassung angekündigt hatte. Nach Auffassung der wissenschaftlichen Beraterkommission der FDA überwiegt das Risiko schwerer Zwischenfälle durch Bluthochdruck, Krampfanfälle und Schlaganfälle bei weitem den marginalen Nutzen des Prolaktinhemmers für die Post-partum-Verwendung als Abstillmittel. In den USA sind bei Frauen unter 45 Jahren 531 schwere unerwünschte Reaktionen nach Bromocriptin erfaßt – davon 32 mit tödlichem Ausgang. Jährlich erhielten in den USA 300.000 Frauen Bromocriptin, um den Milchfluß zu unterdrücken. Laut FDA gibt es für diese Indikation wirksamere und zugleich risikoärmere Alternativen wie Kältepackungen, Hochbinden der Brüste und bei Bedarf Schmerzmittel.

Sandoz zieht Bromocriptin mit fünfjähriger Verspätung als Abstillmittel zurück (a-t 10 [1993], 100). Negativen Auswirkungen auf die Verwendung von Bromocriptin bei PARKINSON und anderen Erkrankungen soll damit – so der Präsident von Sandoz/USA – vorgebeugt werden.2,3 Andere Anbieter waren bereits 1989 den Empfehlungen der FDA gefolgt, Bromocriptin und Hormonpräparate nicht mehr zum Beenden der Milchsekretion anzubieten. Hätte Sandoz früher reagiert, wären heute in den USA noch 19 Frauen am Leben und einigen weiteren Dutzend wäre ein Leben mit Lähmungen nach Schlaganfall oder Invalidität durch Herzinfarkt erspart geblieben.1,2

1

Pressemitteilung Health Action International (Amsterdam), 24. Aug. 1994

2

MC CARTHY, M.: Lancet 344 (1994), 602

3

Scrip 1952 (1994), 18

In Deutschland und anderen Ländern bieten Sandoz und andere Firmen weiterhin bedenkliche Abstillmittel an, wahrscheinlich im Vertrauen auf die Schlafmützigkeit beamteter Gesundheitswächter. Bromocriptin-Alternativen wie Lisurid (DOPERGIN, Schering) und Metergolin (LISERDOL, Wyeth) sind ebenfalls Ergotalkaloide, haben einen ähnlichen Wirktyp und sind deshalb wie Bromocriptin zu bewerten, –Red.


© 1994 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1994; Nr.9 : 90