Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1997; Nr. 4: 45nächster Artikel
Kurz und bündig

Läusesprays bei Asthma kontraindiziert: Gebrauch von Sprayzubereitungen gegen Kopfläuse und in schlecht belüfteten Räumen kann bei Personen mit bronchialer Hyperreagibilität akute Asthmaanfälle auslösen. Die rezeptfrei erhältlichen Sprays sind in Frankreich jetzt bei Asthmatikern kontraindiziert, nachdem ein asthmakrankes Kind in Verbindung mit der Anwendung verstorben ist. Einige Hersteller haben ihre Sprayprodukte inzwischen freiwillig vom Markt genommen (Scrip 2218 [1997], 18). Das in Deutschland erhältliche JACUTIN N Spray trägt keinen Hinweis auf Asthma bronchiale als Nebenwirkung oder Gegenanzeige. Der Hersteller "erwägt" eine "Präzisierung" in der Rubrik Nebenwirkungen, "dass Asthmatiker bzw. Personen mit bronchopulmonalen Erkrankungen auf eine mögliche Gefährdung durch die Inhalation des Sprays hingewiesen werden" (Hermal, Schreiben vom 7. Apr. 1997). In a-t 12 (1995), 116 warnten wir wegen der unkontrollierten Vernebelung der Insektizide vor dem Gebrauch von Sprayzubereitungen bei Kopflausbefall, -Red.


© 1997 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1997; Nr. 4: 45nächster Artikel