Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1997; Nr. 10: 106nächster Artikel
Korrespondenz

WERBUNG FÜR MIBEFRADIL (POSICOR)

In dieser Woche legen mir unabhängig voneinander drei Patienten Berichte aus drei verschiedenen renommierten "Fachzeitschriften" wie der BILD-Zeitung vor, in denen jeweils in redaktionellen Beiträgen POSICOR bzw. der Wirkstoff Mibefradil (siehe Seite 102 in dieser Ausgabe) als nebenwirkungsfreies Medikament angepriesen wird.

Die mir vorliegende offizielle Gebrauchsinformation der Firma Roche erwähnt als mögliche Nebenwirkung den Tod des Patienten bei gleichzeitiger Einnahme eines üblichen Heuschnupfenmittels (Terfenadin [TELDANE u.a.]) sowie anderer Medikamente und einige andere schwerwiegende Nebenwirkungen, so dass von Nebenwirkungsfreiheit wohl nur über den Umweg der Redaktionen von Publikumszeitschriften berichtet werden kann. Es drängt sich der Verdacht auf, dass die entsprechenden Redakteure in vermutlich degoutanter Weise zu sachlich falschen Berichten veranlasst worden sind.

Dr. med. M. BIEBERBACH (Facharzt f. Allgemeinmedizin)
D-30655 Hannover-Buchholz


© 1997 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1997; Nr. 10: 106nächster Artikel