Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Das Rezept, um stets auf dem Laufenden zu sein. Unabhängig informiert durch das arznei-telegramm®.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 1998; Nr. 7: 68 
Warnhinweis

HERZRHYTHMUSSTÖRUNGEN
DURCH CISAPRID (ALIMIX, PROPULSIN)

Das Prokinetikum Cisaprid (ALIMIX, PROPULSIN) kann das QT-Intervall im EKG verlängern und lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen einschließlich Kammerflimmern oder Torsade de pointes auslösen (a-t 3 [1995], 25). In den USA sind seit Markteinführung vor fünf Jahren 38 Todesfälle in Verbindung mit Cisaprid bekannt geworden.1 Auch mehrere Kinder starben nach Herzblock, Kammertachykardie und Krampfanfällen.2

Medikamente wie Azolantimykotika oder Makrolide, die durch Abbauverzögerung (CYP450 3A4-Inhibitoren) den Cisaprid-Spiegel steigern, oder die ihrerseits das QT-Intervall verlängern wie Antiarrhythmika oder trizyklische Antidepressiva, dürfen nicht zusammen mit Cisaprid eingenommen werden. Eine 53- jährige Frau war zweimal in Verkehrsunfälle verwickelt. Sie hatte jeweils Cisaprid und das Makrolid Clarithromycin (KLACID u.a.) eingenommen mit der Folge von QT-Verlängerung und Synkopen.3 Die Liste kontraindizierter Arzneimittel ist lang (siehe Tabelle) und in keinem der aktuellen Warnhinweise 2,4,5 vollständig. Hinzu kommen zahlreiche Erkrankungen und klinische Umstände, bei denen das Prokinetikum kontraindiziert ist, darunter Herzerkrankungen, Elektrolytstörungen und chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Laut US-amerikanischer Produktinformation soll vor Verordnung ein EKG in Betracht gezogen werden.2

Eine sichere Anwendung von Cisaprid erscheint uns unter diesen Umständen schwer zu gewährleisten. In den USA wird Cisaprid jetzt als Mittel der letzten Reserve für die einzige Indikation - nächtliches Sodbrennen bei gastroösophagealer Refluxkrankheit Erwachsener - eingestuft.2 Hierzulande beanspruchen die Vertreiber unverändert ein breites Anwendungsgebiet, neben Refluxkrankheit auch Reizmagen vom Dysmotilitätstyp.4

FAZIT: Das Prokinetikum Cisaprid (ALIMIX, PROPULSIN) gefährdet Patienten durch schwere Herzrhythmusstörungen. Wegen der vielen zu beachtenden Kontraindikationen und Interaktionen erscheint es schwierig, die sichere Anwendung zu gewährleisten. Cisaprid sollte wie in den USA nur noch konsequent als Mittel der letzten Reserve verwendet werden.


© 1998 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 1998; Nr. 7: 68