Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2000; 31: 15nächster Artikel
Kurz und bündig

Psychostimulans Pemolin (TRADON) in Kanada vom Markt: Nach Großbritannien ist das Psychostimulans Pemolin (hierzulande TRADON) auch in Kanada vom Markt genommen worden (nur noch auf Sonderanforderung erhältlich). Der Schritt erfolgte, weil trotz ausdrücklicher Warnungen vor lebensbedrohlichen Leberschäden in den Produktinformationen weiterhin weltweit über Leberversagen berichtet wird, das Transplantation erfordert oder zum Tode führt. Zudem lässt sich die Schädigung weder vorhersehen noch ist sie reversibel. Weniger riskante Alternativen stehen zur Verfügung (Canadian ADR Newsletter 2000; 10: 3). Für Deutschland zeichnet sich ein Status wie in den USA ab: "Drittwahlmittel" nur für die Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie "hervorgehobene Warnhinweise" (Lilly GmbH, Schreiben vom 27. Dez. 1999). Im "Arzneimittelkursbuch '99/2000" bewerten wir Pemolin als "überholtes Therapieprinzip ... Die Risiken überwiegen den begrenzten Nutzen bei Hyperaktivität des Kindes", -Red.

© 2000 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.