Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Das Rezept, um stets auf dem Laufenden zu sein. Unabhängig informiert durch das arznei-telegramm®.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2000; 31: 38-9nächster Artikel
Korrespondenz

GESPALTENE PREISE UND DIE FOLGEN: CABASERIL STATT DOSTINEX?

Die Präparate DOSTINEX und CABASERIL enthalten beide den Wirkstoff Cabergolin und werden von Pharmacia & Upjohn vertrieben. Eine Tablette DOSTINEX zu 0,5 mg kostet 25,04 DM, die gleiche Menge an CABASERIL errechnet sich zu 3,23 DM. DOSTINEX ist als Dopaminagonist für die Behandlung unter anderem von Prolaktinomen des Hypophysenvorderlappens ausgewiesen, CABASERIL für die Behandlung des Morbus Parkinson.

... Ist es mir als Endokrinologen erlaubt, CABASERIL anstatt DOSTINEX zu verschreiben, obwohl dieses Präparat nicht für die Therapie hormonaktiver Hypophysenvorderlappenadenome zugelassen ist?

Prof. Dr. med. J. HERRMANN (I. Med. Klinik - Endokrin. Ambulanz)
D-33604 Bielefeld

Die Preise von Arzneimitteln beruhen nicht auf Entwicklungs- und Herstellungskosten, sondern auf anderen Faktoren, beispielsweise dem Preisniveau des Zielmarktes. So liegt das Beta-Sitosterin-Produkt HARZOL im üblichen Kostenbereich von Prostatamitteln (1 DM/Tag bei Tagesdosis von 30 mg). Das ebenfalls Beta-Sitosterin-haltige SITO-LANDE kostet bei einer Tagesdosis von 6 g 4 DM/Tag und liegt damit im üblichen Kostenrahmen von Lipidsenkern. Bezogen auf ein Gramm Beta-Sitosterin ist HARZOL jedoch 51-mal teurer als SITO-LANDE (vgl. Tabelle).

Entsprechend verhält es sich bei Clonidin, das bezogen auf den Grammpreis als Migräneprophylaktikum DIXARIT zu den sechsfachen Kosten des Hochdruckmittels CATAPRESAN angeboten wird. Das Mutterkornderivat Cabergolin kostet, bezogen auf die gleiche Wirkstoffmenge, als Prolaktinhemmer DOSTINEX das Achtfache des Parkinsonmittels CABASERIL.

Nach unserer Einschätzung kann im Rahmen der Therapiefreiheit auch das als Parkinsonmittel ausgewiesene preiswertere Cabergolin-Produkt CABASERIL für die Indikation Prolaktinhemmung verordnet werden, beispielsweise statt wöchentlich 2 Tabletten DOSTINEX zu je 0,5 mg eine Tablette CABASERIL 1 mg. Da Cabergolin zur Prolaktinhemmung zugelassen ist und die eingenommene Dosierung identisch ist, sehen wir keine besondere Haftungsproblematik, sofern die Patienten über den Sachverhalt aufgeklärt werden. Im Gegensatz zum stationären Bereich gibt es jedoch in der ambulanten Versorgung ein Problem mit dem Beipackzettel, da dieser anscheinend "falsche" Indikationen enthält. Dies lässt sich dadurch lösen, dass den Patienten bei der Verordnung von CABASERIL bei Hyperprolaktinämie die Fachinformation von DOSTINEX ausgehändigt und die Maßnahme begründet wird, - Red.

© 2000 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2000; 31: 38-9nächster Artikel