Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2000; 31: 46nächster Artikel
Korrespondenz

CABASERIL STATT DOSTINEX?

...Ihre Idee, dem preisbewussten Arzt anzuempfehlen, seine Patienten mit dem billigen Präparat zu versorgen und ihnen in Kopie die Fachinfo des teuren Produktes mitzugeben (a-t 2000; 31: 38), mag in Ausnahmefällen zu vertreten sein. Sie übersehen, dass Sie mit solchen Publikationen "pfiffige" Ärzte und Apotheker zur Nachahmung anregen und opfern das hohe Gut der Arzneimittelsicherheit auf dem fragwürdigen Altar der Schnäppchenjäger. Warum sollte ein Apotheker nicht analog z.B. regelmäßig die 1000-er Packung MAGNESIUM VERLA beziehen und auf entsprechende Nachfrage 100 Stück herausnehmen und mit der Kopie der Packungsbeilage versehen an den Patienten abgeben?

J. SIEVERS (Apotheker)
D-38259 Bad Salzgitter

Bei Beispielen wie CABASERIL/DOSTINEX geht es um Preiswillkür und nicht um übliche Kostendifferenzen, wie sie zwischen OP und Klinikpackungen bestehen. Die Pharmacia & Upjohn GmbH hat es vorgezogen, unsere Anfrage zur Begründung der drastischen Kostendifferenz bei den Cabaseril-Produkten der Firma nicht zu beantworten. Vielleicht bewirkt unser - auch unter den Herausgebern des a-t kontrovers diskutierter - konkreter Vorschlag (a-t 2000; 31: 38) mehr, als nur über Hochpreise zu jammern, -Red.

© 2000 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.