Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2000; 31: 67nächster Artikel
Vorsicht Desinformation

BLOPRESS 16 PLUS UND DIE CARLOS-STUDIE

Bitte bewerten Sie die CARLOS-Studie, mit der Takeda1 für BLOPRESS 16 PLUS (Candesartan plus Hydrochlorothiazid) wirbt?

Dr. med. J. BAUER (Diabeteszentrum Fürstenhof)
D-97688 Bad Kissingen

In der CARLOS*-Studie2 wird die blutdrucksenkende Wirkung der Angiotensin-II-Hemmer Candesartan (BLOPRESS, ATACAND) und Losartan (LORZAAR) jeweils in Kombination mit Hydrochlorothiazid verglichen. Während Candesartan mit täglich 16 mg maximal dosiert ist, wird von Losartan nur eine mittlere Dosis gewählt (50 mg, Maximaldosis 100 mg). Erwartungsgemäß sinkt im Candesartan-Arm der Blutdruck stärker als im Losartan- Arm. Weiteren Erkenntnisgewinn bringt diese Marketingstudie nicht. Für beide Mittel fehlt der Nachweis, dass sie vor Folgeerkrankungen des Hochdrucks wie Schlaganfall oder Herzinfarkt schützen und die kardiovaskuläre Sterblichkeit mindern. In der Hypertoniebehandlung gehört die gesamte Gruppe der Angiotensin-II-Antagonisten daher zu den Mitteln der Reserve. Bei Herzinsuffizienz lassen Studien sogar Zweifel an der Sicherheit aufkommen (a-t 1999; Nr. 10: 110, 2000; 31: 58-9).

Das Takeda-Schreiben1 bewerten wir als gezielte Desinformation: Die Vergleichssubstanz wird nur im Kleingedruckten genannt. Der Literaturhinweis ist so gehalten, dass man das Zitat nicht finden und die Angaben überprüfen kann. Und obgleich die Studie bereits im April vollständig veröffentlicht wurde, bezieht sich Takeda im Mai immer noch auf das Abstract, -Red.

© 2000 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.