Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® - von Ärzten und Apothekern für Ärzte und Apotheker. Unabhängig informiert ohne Einfluss der Pharmaindustrie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2003; 34: 55nächster Artikel
Netzwerk aktuell

AZUMETOP RETARD Tabletten unverdaulich: Eine 62-jährige Rentnerin ist beunruhigt, weil sie das vom Arzt verordnete Metoprolol- Präparat AZUMETOP RETARD "unverändert" im Stuhl ausscheidet (NETZWERK-Bericht 12.805). Eine weitere Patientin berichtet Ähnliches (12.809). Die verzögerte Freisetzung des Wirkstoffs wird bei diesem Präparat durch eine Polymethacrylat-Matrix gewährleistet, die unverdaut ausgeschieden wird. Dies kann Patienten verunsichern, weil sie daraus auf Unwirksamkeit schließen. Der Hinweis auf ein "unverdauliches Tablettengerüst" im Beipackzettel (Azupharma; Stand Januar 2002) ist offenbar für Laien zu wenig verständlich. In der Fachinformation (Stand August 2000) fehlt er ganz. Aber auch Ärzte müssen darüber informiert sein, wenn Retardzubereitungen ein inertes Gerüst enthalten, welches anscheinend unverändert, jedoch wirkstoffentleert den Darm verlässt. Eine entsprechende Information findet sich beispielsweise in der Fachinformation von CARDULAR PP (Wirkstoff: Doxazosin; Pfizer: Fachinformation CARDULAR PP, Stand Juni 2002). Bei AZUMETOP RETARD will der Hersteller jetzt nachbessern (Azupharma: Schreiben vom 5. Mai 2003).

© 2003 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.