Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Verschen­ken Sie ein Abo des arznei-telegramm® – die unabhängige Arzneimittelinformation für Ärzte und Apotheker.
Hier geht es zum
Bestell­formular
vorheriger Artikela-t 2007; 38: 23nächster Artikel
Korrespondenz

TRASTUZUMAB (HERCEPTIN) FÜR DEN MÜLL

Ärgerlich ist, dass es von HERCEPTIN (Trastuzumab) nur eine Packungsgröße mit 150 mg gibt. Wenn man keine "norm"-gewichtige Patientin mit 75 kg hat, bleibt immer ein - zum Teil beträchtlicher - Rest, der verworfen wird. Auch bei mehreren Patientinnen an einem Tag wird von der letzten Packung mehr oder weniger viel weggeworfen - und dies bei Preisen von 816 € pro Injektionsflasche.

Von AVASTIN (Bevacizumab) bietet Roche zwei Packungsgrößen mit 100 und 400 mg an. Hat Roche es nötig, den Umsatz von HERCEPTIN über die Müllentsorgung zu erhöhen?

Dr. H.W. SCHMITT (Apotheker)
D-34119 Kassel
Interessenkonflikt: keiner

... Die 150-mg-Dosierungsstärke errechnete sich aus dem Durchschnittsgewicht einer Brustkrebspatientin zwischen 70 kg und 75 kg und der ... wöchentlichen Dosierung von 2 mg/kg Körpergewicht. Um dem Einsatz von HERCEPTIN stärker gerecht zu werden - das Medikament wird zunehmend alle drei Wochen mit 6 mg/kg Körpergewicht appliziert - und dem ... Apothekenpersonal Zeit und Aufwand zu ersparen, werden wir in absehbarer Zeit eine zusätzliche Ampullenstärke von 400 mg anbieten können... Eine kleinere Ampullenstärke ist derzeit nicht geplant - aus dem Markt haben uns hier kaum Bedarfsmeldungen erreicht...

Roche Pharma AG
D-79639 Grenzach
Interessenkonflikt: Hersteller von HERCEPTIN

Was die Firma unter "kaum" Bedarfsmeldungen versteht, bleibt offen. Zumindest gab es also Anfragen nach therapiegerechten und müllreduzierenden Packungsgrößen, die Roche weiterhin ignoriert, -Red.

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.