Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
Kein Abonnent? Das arznei-telegramm® finanziert sich ausschließlich über Abonnements.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2007; 38: 60nächster Artikel
Qualitätskontrolle

Amitriptylin (SAROTEN u.a.)-Präparate im Qualitätsvergleich: Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker überprüft in einer Reihenuntersuchung die pharmazeutische Qualität von 13 schnell freisetzenden Amitriptylin-Präparaten. Das Ergebnis überzeugt: Alle Proben entsprechen den Vorschriften der Arzneibücher. Der gefundene Wirkstoffgehalt liegt zwischen 93,3% und 98,2% der deklarierten Konzentration (vorgeschrieben sind 90% bis 110%). Die Präparate setzen nach 45 Minuten 93,9% bis 102,7% des Wirkstoffes frei (vorgeschrieben sind mindestens 75% der Deklaration; KAUNZINGER, A. et al.: Pharm. Ztg. 2007; 152: 1988-91). In der Tabelle vergleichen wir die Preise der geprüften Produkte in Packungen mit 100 Tabletten (Wirkstoffmenge als Base deklariert). Das einheitliche Preisniveau fällt auf. Wettbewerb um günstige Preise findet nicht statt:

© 2007 arznei-telegramm

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.