Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2017; 48: 57-8nächster Artikel
Im Blickpunkt

PREISTREIBEREI BEI ORPHAN DRUGS
... in sieben Jahren um das 450-Fache verteuert

Noch 2008 ist das Chenodeoxycholsäure-haltige CHENOFALK ein ganz normales Mittel zur Auflösung von Gallensteinen, das allerdings durch die besser verträgliche Ursodeoxycholsäure (URSOFALK, Generika) überholt ist. Dann übernimmt Sigma-Tau das Altpräparat und ersetzt es 2010 durch das wirkstoffidentische XENBILOX - bei gleicher Dosis und gleicher Indikation zum 15-fachen Preis (a-t 2010; 41: 30). Die Firma, die sich insbesondere der Vermarktung von Arzneimitteln zur Therapie seltener Erkrankungen (Orphan Drugs) widmet, begründet die Preissteigerung mit der Sicherstellung der Produktion des Präparates für die wenigen Patienten, die Chenodeoxycholsäure zur Off-label-Behandlung der seltenen erblich bedingten zerebrotendinösen Xanthomatose benötigen.1  mehr 

© 2017 arznei-telegramm, publiziert am 1. Juli 2017

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2017; 48: 57-8nächster Artikel