logo
logo
Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
bildprobeaboarznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2017; 48: 76-7nächster Artikel
Therapiekritik

VORHOFFLIMMERN UND KORONARE STENTS: Dabigatran + Clopidogrel statt Tripeltherapie?

Nicht selten ergibt sich bei Patienten unter oraler Antikoagulation wegen nichtvalvulären Vorhofflimmerns die Indikation für intrakoronare Stents. Neben der Antikoagulation ist dann vorübergehend zusätzlich eine Thrombozytenaggregationshemmung nötig. Als Standard gilt bisher die Tripeltherapie, bei der abhängig von der klinischen Situation und dem verwendeten Stenttyp die orale Antikoagulation meist ein bis sechs Monate lang mit Azetylsalizylsäure (ASS; ASPIRIN N, Generika) und Clopidogrel (PLAVIX, Generika) kombiniert wird.1,2 Datenbasis hierfür sind vor allem vergleichende Beobachtungsstudien mit Vitamin-K-Antagonisten als Antikoagulans (vgl. a-t 2009; 40: 69-71).  mehr 

© 2017 arznei-telegramm, publiziert am 15. September 2017

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2017; 48: 76-7nächster Artikel