Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm® kennenlernen! Digital, print oder kombiniert.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2017; 48:116nächster Artikel
Vorsicht Desinformation

VIRUPROTECT, ALGOVIR: „INNOVATIONEN“ GEGEN ERKÄLTUNGEN?

Als „Innovationen“1,2 vermarkten Stada und Hermes Arzneimittel die Medizinprodukte VIRUPROTECT, ein Gemisch aus Trypsin, Glyzerin u.a., bzw. ALGOVIR, das aus Rotalgen gewonnene Carragelose enthält.3,4 In Mund bzw. Nase gesprüht sollen sie die Bindung von Viren an Schleimhautzellen verhindern3,4 und so ein „Schutzschild gegen Erkältungsviren“2 bilden, Erkältungsausbrüche verhüten,1 die Erkrankungsdauer verkürzen1,2 und Symptome vermindern.1

Hinreichende Belege für diese Werbeaussagen finden wir nicht. In der einzigen zu VIRUPROTECT veröffentlichten, von den Studienautoren selbst als Pilotstudie bezeichneten randomisierten klinischen Untersuchung werden 46 gesunde Teilnehmer mit Rhinoviren infiziert und primär auf einen Surrogatendpunkt, den Rückgang der Viruslast, untersucht.5 Als Beleg für einen klinischen Nutzen lässt sich diese Arbeit schon aufgrund von Größe und Design nicht heranziehen.

Zu ALGOVIR liegen drei randomisierte doppelblinde plazebokontrollierte Studien vor, in denen der Einfluss auf Erkältungsbeschwerden geprüft wird.6-8 Während eine kleine Studie6 mit 35 an frühen Erkältungssymptomen leidenden Patienten für das Spray eine signifikante (p < 0,046) Verminderung der Beschwerden am zweiten bis vierten Behandlungstag errechnet, wird dieses Ergebnis in zwei weiteren Untersuchungen mit 200 Erwachsenen bzw. 213 Kindern nicht bestätigt.7,8 Eine vierte Arbeit vergleicht die Erkrankungsdauer von 211 erkälteten Patienten. Eine signifikante Reduktion der Erkältungszeit unter ALGOVIR wird lediglich in einer erst nachträglich definierten Subgruppe ermittelt, bei der eine Virusinfektion nachgewiesen ist und keine Protokollverletzungen bestehen (n = 103), nicht aber in der Gesamtgruppe.9 Auch in einer vom Anbieter zitierten gepoolten Analyse10 aus zwei der Studien8,9 wird nur eine Subgruppe von Patienten mit nachgewiesener Virusinfektion berücksichtigt, sodass etwa 40% der ursprünglich randomisierten Teilnehmer ausgeschlossen werden. Daher bleibt auch diese Arbeit ohne Aussagekraft.

20 ml ALGOVIR kosten 10,95 €, die gleiche Menge VIRUPROTECT 19,99 € (unverbindliche Listenpreise).

Angesichts fehlender hinreichender Nutzenbelege raten wir von der Verwendung der Sprays ab, –Red.

(R = randomisierte Studie, M = Metaanalyse)
1Hermes Arzneimittel: ALGOVIR-Werbung in Pharm. Ztg. vom 9. Nov. 2017 (Beilage OTC-Special)
2Stada: VIRUPROTECT Werbebeilage in Pharm. Ztg., undatiert
3Hermes Arzneimittel: Presseinformation zu ALGOVIR, Stand Sept. 2017
4CLARSUND, M. et al.: Common cold prophylaxis using COLDZYME mouth spray, Kongress des Nordischen Verbands für Otolaryngologie, Kopenhagen 2014
R5CLARSUND, M. et al.: Open J. Respir. Dis. 2017; 7: 125-35
R6ECCLES, R. et al.: Respir. Res. 2010; 11: 108 (10 Seiten)
R7ECCLES, R. et al.: Respir. Res. 2015; 16: 121 (11 Seiten)
R8FAZEKAS, T. et al.: BMC Complement. Altern. Med. 2012; 12: 147 (8 S.)
R9LUDWIG, M. et al.: Respir. Res. 2013; 14: 124 (11 Seiten)
M10KOENIGHOFER, M. et al.: Multidiscip. Respir. Med. 2014; 9: 57 (12 S.)

© 2017 arznei-telegramm, publiziert am 8. Dezember 2017

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.