Die Information für Ärzte und Apotheker
Neutral, unabhängig und anzeigenfrei
arznei-telegramm®Die unabhängige Information zur Arzneitherapie.
Bestellen Sie ein Probeabo
vorheriger Artikela-t 2019; 50: 87-8nächster Artikel
Kurz und bündig

Nitrosamine in Sartanen und Ranitidin – ist das erst der Anfang?

Seit Mitte September 2019 sind weltweit Chargen des H2-Antagonisten Ranitidin zurückgerufen worden, einschließlich des Originals ZANTIC/ZANTAC. Ursprünglich waren nur Präparate betroffen, die Ranitidin des indischen Lohnherstellers Sarac Ltd. enthalten. Bald kam jedoch der Verdacht auf, dass auch Ranitidin weiterer Hersteller das Nitrosamin Nitrosodimethylamin (NDMA) enthalten kann (a-t 2019; 50: 78). Das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic, das – wie die kanadische Behörde – bereits während der laufenden Abklärungen vorsorglich die Auslieferung aller Präparate gestoppt hatte, zog nach Bestätigung der Verunreinigungen durch eigene Analysen sämtliche Produkte vom Markt zurück. Somit ist aktuell in der Schweiz kein Ranitidin mehr im Handel.1 Hierzulande sind derzeit alle Präparate zurückgezogen bzw. nicht lieferbar.  mehr 

© 2019 arznei-telegramm, publiziert am 18. Oktober 2019

Diese Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen ist nur mit Genehmigung des arznei-telegramm® gestattet.

vorheriger Artikela-t 2019; 50: 87-8nächster Artikel